Über Spielneid

Was ist Spielneid?

Ich gebe zu, der Name ist etwas schräg, und kann vielleicht falsch aufgefasst werden. Spielneid, ist eine Abwandlung von Futterneid, oder die Kirschen in Nachbars Garten sind süßer, oder wer Kinder hat, weiß, was ich meine :). Man möchte das haben, was man selbst noch nicht besitzt, und ich trage dazu bei, indem ich Bilder und Spiele zeige.

Ich bin seit Jahren am bloggen und schreibe Rezensionen auf Knopfspiele.de und bin damit sehr happy. Zudem bin ich in Facebook-Gruppen aktiv, in denen ich meine Erfahrungen nach den Spielrunden teile. Auch das macht Spaß.
Was mir keine große Freude bereitet, dass Facebook mehr oder minder ein Fass ohne Boden ist, spricht einmal online, ist es nach zwei Tagen auch wieder verschwunden… irgendwo in den Weiten des Internets. Vermutlich aufgefressen von Trollen.

Deshalb die Idee zu einem Nebenprojekt: Spielneid.
Wieso nicht auf Knopfspiele? Es ist dort schon so viel Verschiedenes und Durcheinander online, dass ich dieses Experiment dort nicht stattfinden lassen will. Dort werden weiterhin Rezensionen entstehen, und eben mit Spielneid querverlinkt.

Hier wird man Spielberichte finden, meistens Ersteindrücke, was ich mir mit Rezensionsexemplaren nicht erlauben kann. Ich teile meine Meinung und das muss ich betonen… MEINUNG. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Unfehlbarkeit. Ich werde mich bei Zeiten korrigieren, sollte ich mal daneben greifen. Schreibt mich an, wenn ich irgendwo völlig daneben liege. oft sind es krasse Regelfehler oder eben Spieleranzahl, die zu einem beschissenen Spieleabend führen. Auch hier will ich transparent sein. Wie oft und mit wie vielen habe ich gespielt, wird zu erkennen sein.

Am Ende sind es Momentaufnahmen, aus denen vielleicht irgendwann eine Rezension auf Knopfspiele entstehen wird. Und es ist ein Experiment 🙂

Spielneid gibt mir die Möglichkeit, über Spiele zu sprechen, die ich wirklich mag, aber NIEMALS eine Rezension schreiben kann, weil sie vielleicht nur 1-2 Mal im Jahr auf den Tisch kommen. Hingegen meiner Faszination für Kinderspiele, liebe ich komplexe Spiele, die einen selbst im Kopf zermartern. Ein Zitat, welches ich sehr gerne wiedergebe, obwohl ich es nur aus zweiter Quelle habe:

„Wenn man ein Spiel nicht im ersten Zug verlieren kann, wozu dann spielen?“ (Quelle unbekannt, vermutlich einer der Splotter Jungs)

Hier werden sicher auch Berichte über Familienspiele oder schlimme Kinderspiele erscheinen, die ich spielen musste. Auch darüber darf man mal schreiben.

Was ist Spielneid nicht

Provokation. Es tut mir Leid, wenn ich mit diesen Artikeln jemanden Unrecht tue. Aber es ist Meinung, und diese will ich äußern. Ich bin jederzeit zu einer Diskussion bereit, und lasse mich auch umstimmen. Aber man muss einsehen. Nicht jedes Spiel ist für jeden gemacht. So wie mir vermutlich viele wiedersprechen werden, wenn ich einen Underdog hochleben lasse, der für andere vielleicht kaputt oder einfache schräg erscheint.